Projekttage

 

Gemeinsamer Spaß, gemeinsames Erleben über 5 verschiedene Schularten hinweg
Schulartübergreifende Angebote bei den Projekttagen an der Kaufmännischen Schule Tauberbischofsheim

Tauberbischofsheim. Nach erfolgreichen Abschlussprüfungen in fünf verschiedenen Schularten konnten zum Ende des Schuljahres wieder Projekttage für alle Schüler der Kaufmännischen Schule Tauberbischofsheim angeboten werden. Neben klassenbezogenen Projekten, wie zum Beispiel ein Stadtrundgang in Wertheim mit Besichtigung der Burg, fanden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Projekte statt, die den Schülern die Möglichkeit boten, nach Interesse zu wählen und dadurch neben neuen Fähigkeiten bzw. neuen Fertigkeiten auch neue Mitschüler aus anderen Klassen bzw. Schularten kennen zu lernen. Diese Fülle von gemeinsam gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnissen wird im Rahmen einer Dokumentation bereits nach den Sommerferien auf der Homepage der Kaufmännischen Schule Tauberbischofsheim nachzulesen sein. Unterschiedliche Eindrücke konnten vor allem aufgrund der Vielzahl der Projekte aus unterschiedlichen Bereichen gesammelt werden.
So fanden auch in diesem Jahr die Sportprojekte wieder regen Zuspruch. Während sich die Schüler bei dem Projekt „Beach it“ - diesmal nur in der Sporthalle - beim Volleyball oder aber beim Klettern in der Würzburger Boulderhalle auspowern konnten, erkundeten gleich zwei Gruppen mit dem Kanu die Tauber. Eine weitere Gruppe ging im Wald auf „Glücksuche“, erlebte die Natur kreativ, mit allen Sinnen. Aber auch das Projekt „Geocaching“, bei dem es um das Suchen eines Schatzes mithilfe eines GPS-Gerätes geht, zog die Schüler in die Natur. Um die Schätze zu finden, gibt man die zuvor im Internet gefundenen Koordinaten in das GPS-Gerät ein, welches dem Sucher dann die Richtung weist. Am Ziel findet man den Schatz oder einen Hinweis, wo sich der sog. Final befindet.
Weitere Kreise zogen Projekte, die sich mit „Stuttgart 21“ beschäftigten und sich vor Ort informierten, oder die Würzburg als Stadt erkundeten. Erstmals nahm auch eine VABO-Klasse an den Projekttagen teil und besuchte gemeinsam mit ihren Lehrern das Technikmuseum in Sinsheim.
Doch nicht alle Schüler zog es in die Ferne, manche nutzten auch das Schulhaus für „mathematische Basteleien“ (Origami) oder organisierten die schulinterne Abschlussfeier.
Sportliche Betätigung, Abenteuer und vor allem Spaß standen also im Mittelpunkt der angebotenen Projekte.
Am letzten Schultag wurde dann die verbleibende Zeit genutzt, die Erlebnisse Revue passieren zu lassen und die Projekte für das neue Schuljahr zu dokumentieren. Nach der gemeinsamen Jahresabschlussfeier unter dem Motto „in Schieflage geraten, Möglichkeiten und Grenzen erkennen“ und der Zeugnisübergabe verabschiedeten sich Schüler und Lehrer mit den besten Wünschen und guten Vorsätzen in die wohlverdienten Sommerferien.

kanu 02 2017 250 Kanu 2017 250 Boulderhalle 2017 250